Die Türkei schießt die Kurdische Afrin-Region, Minister sagt Operation hat begonnen

0
623

Die türkische Armee hat in der Nacht den kurdischen Kanton Afrin im Nordwesten Syriens massiv beschossen.

Roji Kurd: Der türkische Verteidigungsminister Nurettin Canikli hat gesagt, damit habe die Offensive gegen Afrin begonnen.

Ankara will die kurdischen Selbstverwaltungsstrukturen zerschlagen und insbesondere gegen die YPG-Miliz vorgehen.

Reuters TV hat am Freitagmorgen in der Region Afrin türkische Artillerie im Grenzdorf Sugedigi gefilmt, und die YPG-Milizen sagten, dass türkische Truppen zwischen Mitternacht und Freitagmorgen 70 Granaten auf kurdische Dörfer abgefeuert hätten. Am späten Nachmittag ging es weiter, sagte Rojhat Roj, ein YPG-Sprecher in Afrin.

Obwohl Canikli sagte, keine türkischen Truppen seien in Afrin gewesen, sagten türkische Zeitungen, dass 20 Busse mit Rebellen der Freien Syrischen Armee am Freitag aus der Türkei in einen von der Türkei kontrollierten Teil Nordsyriens an der Ostflanke von Afrin überquerten.

Die YPG gilt in der Türkei als Terrororganisation. Berlin, Brüssel und Washington haben bislang nicht den Hauch von Kritik an dem türkischen Vorgehen geübt. Sie verraten ihre kurdischen Partner offenbar wieder einmal.

Zur Erinnerung: Es waren YPG-Kräfte, die im Sommer 2014 tausende jesidische Menschen retteten, die sich vor den IS-Horden ins irakische Shingal-Gebirge gerettet hatten.

Es waren YPG-Kräfte, die dem IS in Kobane sein Stalingrad bereiteten und damit eine Wende im Krieg gegen die Terroristen erzwangen. Es waren YPG-Kräfte, die gemeinsam mit arabischen und assyrischen Verbündeten Manbdisch befreiten und Rakka, die Hauptstadt des IS in Syrien. Ihr Heldenmut wurde immer und immer wieder gelobt. Sie wurden mit westlichen Waffen ausgestattet, amerikanische Spezialkräfte posierten mit dem Abzeichen der YPG.

In Deutschland wurde es im März vergangenen Jahres verboten, ihre Abzeichen öffentlich zu zeigen, das war der erste Kniefall vor dem Sultanat in Ankara. Jetzt schaut der Westen weg, wenn die Türkei ein Massaker plant und lauthals ankündigt. Es ist zum Kotzen.

Comments

comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here